Platz 11 wird zur Stabhochsprungbühne

18.05.2017: () - Die Wetterprognosen sind gut, das Teilnehmerfeld ausgezeichnet und die Motivation der Bremer Top-Athleten ist riesengroß. Dementsprechend versprechen sich die Veranstalter vom SV Werder Bremen einen tollen Wettkampf beim „Jump Off“ am 26. Mai auf Platz 11. 

In der dritten Auflage des Springermeetings, bei dem auf engem Raum in der Startkurve alle Sprungdisziplinen kompakt und interessant für die Zuschauer ausgetragen werden, ist es den Organisatoren erneut gelungen im Stabhochsprung der männlichen U20 ein absolutes Spitzenfeld nach Bremen zu locken. „Nach den guten Erfahrungen aus dem vergangenem Jahr wurde unser Meeting auch in 2017 vom DLV zu einem offiziellen Qualifikationswettkampf für die U20 ernannt, dieses Mal geht es um die Qualifikation für die Europameisterschaften, die Mitte Juli in Grossetto/ITA ausgetragen werden. Dementsprechend kann ich allen Zuschauern versprechen, dass es viele Sprünge über 5 Meter zu sehen geben wird“, so Kim Jokel aus dem Organisationsteam.     

Gemeldet haben die derzeit besten deutschen Jugendathleten, darunter der Jugend-Überflieger und amtierende deutsche U20 Meister Bo Kanda Lita Baehre aus Leverkusen (gemeldet mit 5,48m) sowie der deutsche U18 Freiluftmeister des Jahres 2015, Tom Linus Humann (Schweriner SC). Antreten werden sie unter anderem gegen die grün-weißen Lokalmatadoren Philip Kass, der sich für diese Saison viel vorgenommen hat, sowie Lars Keffel. Trainer Leszek Kass erwartet einen sehr spannenden Wettkampf: „Alle Springer sind extrem motiviert und wollen bei der EM dabei sein, dementsprechend wünscht sich Jeder, dass bereits jetzt, zu einem noch frühen Saisonzeitpunkt, alles zusammenpasst und gezeigt werden kann wofür den ganzen Winter hart trainiert wurde. Ich hoffe, dass Philip und Lars den Heimvorteil für sich nutzen können und die Zuschauer ihren Teil dazu beitragen, dass wir einen tollen Wettkampf sehen werden.“  

Topleistungen sind aber nicht nur in der männlichen U20 zu erwarten, sondern ebenso in der Frauenkonkurrenz. Mit Friedelinde Petershofen vom SC Potsdam hat eine Athletin gemeldet, die bereits 4,33m übersprungen hat. Messen wird sie sich unter anderem mit Pia Kock vom Kaltenkirchener TS und Stina Seidler vom SV Werder Bremen, die ebenso rund um die 4-Meter-Marke springen können wie Leona Braukmeier vom Hamburger SV, Kim-Michelle Schwenke vom SV Werder Bremen und die Zwillinge Lauré und Dovile-Michelle Scheutzow (Schweriner SC). Die Scheutzow Zwillinge gewannen im vergangenen Jahr bei der in Bremen nachgeholten deutschen U18 Meisterschaft gemeinsam die Goldmedaille.        

Der Stabhochsprung ist aber nicht der einzige Wettbewerb, in dem Top-Athleten vertreten sind. Im Hochsprung der Frauen starten zum Beispiel mit Mareike Max, Nele Wöltjen und Wiebke Oelgardt gleich drei Werderanerinnen auf ihrer Heimanlage. Mareike Max überquerte vor kurzem beim Bahnauftakt in Stuhr als erste deutsche Jugend-Springerin die Höhe von 1,81m und damit die Qualifikationsnorm für die U20 EM in Grossetto/ITA. In Bremen wird sie versuchen diese Leistung mindestens zu bestätigen. Im Weitsprung der Männer wird mit Marcel Lienstädt von der LG Tönning-St.Peter des Weiteren ein Springer zu sehen sein, der sich vorgenommen hat deutlich über 7 Meter weit zu springen.    

Parallel zu den Wettkämpfen der „Großen“ können Kinder zwischen 10 und 14 Jahren an der Aktion "Jump for Kids" teilnehmen, bei der alle interessierten Nachwuchssportlerinnen und –sportler, egal ob Vereinsmitglied oder nicht, an vielen abwechslungsreichen Stationen in die „Welt des Springens“ eingeführt werden. „Die Aktion soll Spaß machen und ist kostenlos“, so Philipp Mehrtens, der das Rahmenprogramm organisiert. „Jedes Kind ist herzlich Willkommen, bringen Sie also gerne ihren Nachwuchs in dem entsprechenden Alter mit“, so Mehrtens weiter. (Anmeldungen zum Jump for Kids nimmt Philipp Mehrtens gerne auch noch vorab unter der E-Mail Adresse philipp.mehrtens@t-online.de entgegen.)  

Das „Jump Off“ Meeting und das Rahmenprogramm „Jump for Kids“ finden am Freitag, 26.05.2017, auf Platz 11 am Weserstadion statt. Der Frauenstabhochsprung beginnt um 14:30 Uhr, alle anderen Wettbewerbe, unter anderem das EM-Quali Springen der U20, starten ab 18:00 Uhr. Der Eintritt ist wie immer kostenlos.  

Olaf Kelterborn

(Foto: Holger Seibke)